Wir benützen Cookies um unsere Services zu verbessern. Durch die Benützung unserer Services akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Einverstanden

"Plakatwerbung kann weder abgeschalten, überhört oder ignoriert werden!"

Franziska Leitner, Marketing-Leiterin von Fiegl & Spielberger setzte bei der Kampagne "ISDN war gestern" im November 2020 wieder auf die Plakatflächen der Heimatwerbung.
Auf 42 Werbeflächen der Heimatwerbung in ganz Tirol präsentierte Fiegl & Spielberger ihre Herbstkampagne. Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auch in Zukunft darauf, die Firma Fiegl & Spielberger tirolweit zu präsentieren.

"Eine Plakatwerbung verleiht jeder Kampagne auf Grund der Größe und der Häufung dieses Mediums die nötige Aufmerksamkeit, denn sie kann weder abgeschalten, überhört oder ignoriert werden. Die Auswahl an Plakatstellen der Heimatwerbung ist in Tirol breit gefächert und bis in die entlegensten Täler zu finden.", betont Franziska Leitner. "Darum, und aufgrund der guten Erfahrungen die wir bei Fiegl & Spielberger mit Heimatwerbung Tirol haben, entschieden wir uns auch bei unserer aktuellen Kampagne "ISDN war gestern" wieder mit der Heimatwerbung Tirol zusammen zu arbeiten.